Krisen bewältigen

Meine therapeutischen Schwerpunkte


Therapeutisches Fachwissen und die persönliche Erfahrung bilden die Basis meiner Arbeit. Einfühlsam und mit den geeigneten Methoden erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen neue Wege, damit Sie sich dem Leben wieder mutig zuwenden können.

In kurzer Zeit kann viel bewegt und verbessert werden.
Häufig reichen zwei oder drei Sitzungen aus, um akute Probleme zu lösen und neue Perspektiven zu eröffnen. Meine Praxis ist so organisiert, dass Sie ohne lange Wartezeit einen Termin bekommen.


Selbstwertprobleme

erkennen und überwinden

Wenn wir nicht zu unseren eigenen Bedürfnissen stehen, werden wir unzufrieden und unleidlich. Grund dafür ist, dass wir uns zwar häufig fragen, was die anderen brauchen, aber viel zu selten was für uns selbst gut ist. Dabei ist eine gesunde Selbstfürsorge die Grundlage für Lebensqualität. Denn wenn wir gut für uns selbst sorgen und unsere Bedürfnisse gelassen, selbstbewusst und mutig mitteilen, verändert dies unseren Alltag nachhaltig positiv.

Die eigenen Bedürfnisse erkennen und dazu stehen
Es ist wichtig zu erkennen, wie wir uns selbst wahrnehmen. Wie gehe ich mit mir um? Wie lasse ich mit mir umgehen? Wie rede ich selbst mit mir? Wie sorge ich für mich? Was brauche ich? Was tut mir gut?

Selbstfürsorge – Mitgefühl für sich selbst
In überschaubaren und kontinuierlichen Schritten lernen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse anzuerkennen. Selbstfürsorge zu praktizieren heißt, dass Sie sich zugestehen was Sie brauchen. Damit Sie wissen, wann und wo Sie ganz Sie selbst sind.


Konflikte in Beziehungen

Das Miteinander gestalten.

Schwierige Beziehungen können uns das Leben wirklich schwer machen. Sei es in der Partnerschaft, im persönlichen oder beruflichen Umfeld. Wenn Beziehungen gestört sind, wird der Umgang miteinander anstrengend. Dann kann jedes Wort missverstanden werden, auch wenn es nicht so gemeint war.

Beziehungsmuster erkennen
Es ist hilfreich zunächst eine Bestandsaufnahme der Beziehung zu machen. Das heißt genau hinzuschauen, welche Muster - wie Vorwürfe, Erwartungen oder Kritik – uns immer wieder begegnen.  Dabei lernen wir uns selbst besser kennen. Wenn wir unsere „roten Knöpfe“ kennen, wenn wir also wissen, wann wir aus der Fassung geraten, bleiben wir in Konflikten gelassener.

Beziehungen gestalten
Je besser wir uns selbst verstehen und je zufriedener wir mit uns sind, desto leichter gelingt es uns, gute und tragfähige Beziehungen zu gestalten. Ich helfe Ihnen gern, Ihre Beziehungen zu verbessern, mit meinem Fachwissen, mit Einfühlungsvermögen und mit Humor. Denn diese Arbeit an sich selbst darf auch Spaß machen!


Überforderungen

Hilfe in schwierigen Situationen

Ausnahmesituationen können uns überfordern und ausweglos erscheinen. Das kann die Pflege Angehöriger sein, der Verlust geliebter Menschen, eine schwere Erkrankung oder auch der Jobverlust des Partners.

Die Situation würdigen
Zunächst ist es wichtig, dass Sie Ihre Sorgen und Ängste einfach mitteilen können. Sie erfahren dadurch eine Würdigung Ihrer schwierigen Situation, die hilfreich ist und befreit. Im weiteren Verlauf unterstütze ich Sie dabei die eigene Situation zu klären und den Blick frei zu machen für eine Bestandsaufnahme:
Wo kann ich Hilfe bekommen? Wer kann mich unterstützen?

Ziel ist es, dass Sie wieder den Überblick gewinnen und dass Sie sich über die zumeist zeitliche Begrenzung der Ausnahmesituation bewusst werden. Ich helfe Ihnen Struktur in die Situation zu bringen, auch mit praktischen Hilfestellungen für weitere unterstützende Angebote. Sie lernen, für sich selbst gut zu sorgen, damit Sie Ihre Kraft wieder gewinnen und behalten.


Flugangst überwinden

Gelassen in die Luft gehen.

Jede Flugangst ist so individuell wie der Mensch, der sie hat und will auch individuell behandelt werden.
Aus eigener, langjähriger Erfahrung weiß ich, wie Flugangst die Freude auf eine Reise ziemlich beeinträchtigen kann. Bereits bei der Buchung, beim Abholen der Reiseunterlagen, beim Packen, bei der Fahrt zum Flughafen und schlussendlich im Flugzeug selbst überwältigte mich Angst. Meist schlagartig in Form von Herzrasen, nasser Hände, Schwindel, weicher Knie, usw. Jeder Flug wurde zur Qual, wenn das Flugzeug Turbulenzen durchflog. Ich litt und hoffte, dass alles bald vorbei ist. So erging es mir, bevor ich meine Flugangst mit PEP überwinden konnte und heute ganz ohne Angst fliegen kann.

Meine eigene Flugangst konnte ich übrigens auf null reduzieren und habe so selbst erlebt, wie kraftvoll diese Methode wirkt.

Wenn Sie unter Flugangst, Platzangst, Höhenangst oder Angst vor Kontrollverlust leiden und angstfrei fliegen möchten, kann ich Ihnen die Wirksamkeit von PEP gerne zeigen. Meist reichen maximal drei Termine aus und Sie nehmen PEP als Selbsthilfemethode auf jede Ihrer Reisen gleich mit.

Mit der embodiment-fokussierten Therapie PEP, Klopfen und individuellen Lösungssätzen kann es auch Ihnen gelingen, angstfrei zu fliegen und Ihre Reisen von Anfang an zu genießen.


Termine und Kontakt


Ihre Fragen zu dem Therapieangebot lassen sich am besten im Gespräch klären.
Rufen Sie mich gerne an unter: 0 62 07 - 94 38 64 oder schreiben Sie mir eine e-Mail:
praxis(at)rita-neuendorff.de